ODER: WIE KANN MAN VON EINEM AR##HLOCH WIE NEGAN* FASZINIERT SEIN?

Erlebe Negan in einem „Best of“:

Immer wieder treffe ich auf Menschen die mich beeindrucken. Oft weiss ich im ersten Moment gar nicht warum das so ist und ich so fasziniert bin. Ich lasse das auf mich wirken und analysiere mit der Zeit diese Person oder diesen Charakter / Rolle. Momentan ist es die Rolle des „Negan“ in der Serie „The Walking Dead“.
Die Liste der Menschen die mich beeinflussen und beeinflusst haben ist lang. Bei vielen dieser Personen ist oft zu bemerken dass sie Führer-Typen und/oder Pioniere bzw. herausragende Künstler und schillernde Persönlichkeiten sind / waren. Vielleicht liegt das daran dass ich mir als Kind / Jugendlicher durch die Abwesenheit meiner Mutter und Vater mehr Führung gewünscht hätte weil ich sie brauchte.
Vielleicht bewundere ich diese Menschen aber auch weil sie aus dem Potential das auch ich habe mehr geschöpft haben und somit erfolgreicher sind / waren.

Meine Liebe für Steve Jobs – ich tituliere ihn auch als meinen „energetischen Vater“ – ist allseits bekannt. Steve ist DIE einflussreichste Person auf mich und mein Privat- sowie Berufsleben. Diese hohe Position unter all‘ meinen Vorbildern ist ihm auf alle Zeiten sicher.

In meiner Kindheit bewunderte ich Atreju (der Junge der die Welt in den Händen hält in „Die unendliche Geschichte“) und die mächtigen Magier in Fantasy-Geschichten. In meiner Jugend waren Tom Araya und Jeff Hannemann (von der brutalen „Nazi“-Band Slayer) meine Helden. Später dann David Bowie (vor allem im Film „Labyrinth“) Dave Gahan (er besiegt den Tod! Sänger von Depeche Mode) und Chuck Palahniuk (Autor des unglaublichsten Buches / Films aller Zeiten: Fight Club), sowie Till Lindemann (Sänger der Ossi-Band „Rammstein“ der weltweit erfolgreichste Export aus Deutschland, grösser als Falco & The Scorpions) ist es Steve Jobs. Andere Personen und Rollen kommen und gehen, beeinflussen mich für kurze Zeit – helfen mir vielleicht aus einer Krise oder dabei an einer Schwäche an mir zu arbeiten, vor allem durch „Konditionierung“. Ich überlege mir manchmal wie würde XYZ, bzw. aktuell „Negan“ reagieren, handeln etc.
Vielleicht ist es gerade notwendig, so wie er in manchen Situationen härter, unerwarteter, ja „brutaler“ durchzugreifen? Ich weiss es nicht. Vielleicht ist es nur eine kurze Faszination oder Faible?

*
Viele die die Serie „The Walking Dead“ (ab Staffel 6) kennen werden sich fragen welchen – positiven – Einfluss Negan auf mich haben kann denn er ist äusserst brutal und gefährlich. Es ist nicht die Brutalität an ihm die mich reizt, viel mehr seine Rolle als Führer der WEISS WAS ER WILL, der HART DURCHGREIFT, er wirkt einfach strukturiert ist aber HOCHINTELLIGENT, er ist (seinen) REGELN TREU, er fällt AUSSERGEWÖHNLICHE, UNERWARTETE ENTSCHEIDUNGEN, er ist STRATEGE, er kann FÜR SICH BEGEISTERN, er ist SEHR SELBSTBEWUSST, Menschen haben RESPEKT und/oder FURCHT vor ihm.

Pin It on Pinterest

Share This